Freitag, November 27, 2015

Widewidewid (aus dem kommenden Gedichtband "DU")

Montag, November 23, 2015

Münchner Autoren @ Literaturfest München; in allerbester Gesellschaft ;)

Samstag, November 21, 2015

21.11.2015

Mittwoch, November 11, 2015

when dreams come true


IkdnidK

Ich krieg´s nicht in den Kopf,
davor,
danach,
during,
zur Entspannung,
zur Stressbewältigung,
zum Kick,
wenn was is,
nix is,
und immer wenn´s gut läuft,
immer wenn´s nicht mehr weiter geht,
da schiesst´s mir so derart ins herz,
jedes Mal,
aber ich hab den Kopf dabei,
jedesmal,

leider.

Dienstag, November 10, 2015

LITERARISCHES SIXPACK MIT ROMAN LIBBERTZ by Blog Boheme

„Es erzählt von Sehnsüchten, der Angst vor Emotionen, von Lust und Einsamkeit und natürlich dem Wort mit den magischen fünf Buchstaben.“, schreibt Stephanie Schönberger in der Münchner Abendzeitung über den neuen Roman „Lieben lassen“ von Ariane Sommer und Roman Libbertz. Es geht um die Liebe: egal in welcher Hinsicht. Mal zart, mal berauschend, mal unglaublich hart. Jede Zeile in diesem Buch ist es wert, dass sie geschrieben wurde. Und das, obwohl schon tausendfach über das Wort mit den fünf Buchstaben geschrieben wurde. „Ich glaube, Liebe ist der Moment, von dem an man nicht mehr weiß, wie man das Lieben lassen soll.“ 

Ganzer Artikel: hier




Labels: , ,

"We were travelling (part1)"


Danke SZ

Dienstag, November 03, 2015

Grazie


Reif für die Inseln
200 Jahre alte Reisterrassen, die als achtes Weltwunder gelten, Kinder, ein irgendwie glamouröses altes Hippiepärchen, das die Welt umsegelt, das unglaubliche Lieblingsfortbewegungsmittel der Philippinos, das Tricycle, Straßenbau der extrem matschigen Art, an einem Seil von einer Insel zur anderen fliegen, die stundelange Siesta auf den Fähren, alte Stammesdamen mit wunderbaren Tätowierungen auf den Armen, Kokosnüsse, Kröten, viele, viele Kinder, die hängenden Särge von Sagada, mein Matschloch mit einem äußerst freundlichen Wasserbüffel, ein Ladyboy, der seinen Garten schmückt, indem er ausgeblasene Eier auf Agavenblätter spießt, eine Pfauenfeder, die mir besonders gut stand, die wundervolle Reiselektüre „Lieben lassen“ von Ariane Sommer und Roman Libbertz, und wirklich sehr viele Kinder. Das war kurz gefasst meine Philippinenreise. Ein Sturm an Eindrücken. Aber Gott gibt dir nichts, das du nicht handeln könntest, also kein Stress. Ist eine philippinische Weisheit. Viel Spaß mit meiner Fotogalerie.

Labels: ,

Montag, November 02, 2015

Liebes Leben,

warum bist Du manchmal so,
manchmal so schön,
so schön, 
dass ich´s so kaum begreifen kann,
selbst strengste Wächter der Gefühle so mühelos überspringst,
und mir so direkt,
so mitten ins Herz schießt,
dabei ist´s ja,
oft nicht mal ne´ Unze,
die,
da zwischen da,
liegt,
dem was Leiden schafft,
und ´s Leben lieben lässt,
so lass mich bitt´ schön noch ein wenig weilen,
in deinen goldenen Wogen der Zufriedenheit,
zumindest,
bis der Tag anbricht,
ich liebe Dich,
liebes Leben.

wow! "Lieben lassen" @ Lost weekend 1.November 2015

entschuldigung aber nochmals an alle die aus platzmangel auf treppen, am boden oder leider sogar vor den toiletten platz nehmen mussten, hatten mit so einem überwältigenden andrang niemals gerechnet, entschuldigung.









Labels: , ,