Mittwoch, September 28, 2005

Der neue Bauplan

Dienstag, September 27, 2005

Gerhard Richter 1932


Die "Wiese" entstand unter dem Einfluß es sozialistischen Realismus. Es ist hierunter der politisch angehauchte Blick auf die Wirklichkeit zu verstehen.

Pablo Picasso 1881 - 1973


"Der Maler und sein Modell" entstand in der Pahse des Kubismus. Darunter ist die Darstellung gegenstaändlicher Dinge in abstrakter Form zu verstehen.

Montag, September 26, 2005

So ein Glück!


Es gibt doch noch ehrliche Menschen, der liebe Taxifahrer, dem ich meine EC-Karte gab, hat 30 Euro abgehoben. Ich hatte Riesenglück und wieder mehr Vertrauen in die Menschheit!!!

Freitag, September 23, 2005

Ludwig Meidner 1884- 1966


"Der Selbstmörder" ist ebenfalls ein expressionistisches Werk.

Mittwoch, September 21, 2005

The Brockton Blockbuster


Neben dem ,von mir so geliebten Boxer Norbert Grupe, der "Prinz von Homburg" gibt es den größten Boxer aller Zeiten, der immer durch die Omnipräsenz von Muhammed Ali, alias Cassius Clay ,in Vergessenheit gerät.
Heute vor fünfzig Jahren kämpfte Roccy Marciano im New Yorker Yankee Stadion vor zweiundsechzigtausend Zuschauern gegen Archie Moore. Für seine Titelverteidigung in der neunten Runde bekam er die unglaubliche Gage von 482 000 Dollar!!!!
Rocky stach heraus, wie eine Rose inmitten einer Müllhalde.(Zitat Jimmy Cannon)
Rocco Francis Marchegiano, genannt Rocky Marciano, wurde am 1.9.1923 in Brockton, Massachusetts, geboren. Er war für einen Boxer sehr klein gewachsen, doch verfügte er über eine ungeheure Schlagkraft. Nahezu ohne Deckung prügelte dieser weiße Boxer auf seine Gegener ein. Ausserdem waren ihm die Fähigkeiten, selbst die immensten Schläge ans Kinn wegzustecken, sein Kämpferherz, seine Furchtlosigkeit, sein unvergleichbarer Wille immer alles zu geben, seine konzentrierte Vorbereitung auf jeden Kampf (Zitat Norbert Grupe: Nicht saufen, nicht ficken und nicht trinken) sein Astralkörper, den er sich vor jedem Kampf so antrainierte, als ginge es um Leben und Tod, und seine Rechte, die er liebevoll "Susie Q" nannte, gegeben. Er gilt bis heute als härtester Puncher in der Geschichte des Boxsports. Im Kampf mit Joe Louis 1951 schlug er diesen durch die Ringseile.

In seinen ersten zweiundzwanzig Kämpfen stand er insgesamt nur zweiundsechzig Runden im Ring, so vernichtend war seine Schlagkraft. Das spürte auch der amtierende Weltmeister Jersey Joe Walcott, der am 23.9.1952 in Philadelphia, obwohl nach Punkten klar führend, ausgenockt wurde.

Der Italo-Amerikaner gewann jeden seiner neunundvierzig Kämpfe, davon dreiundvierzig durch "Knockout" ,kurz "KO".
Am 27.4.1956 trat er der einizger Berufsboxer jeher ohne jegliche Niederlage ,als Weltmeister zurück.

Man muss sich also nur seine Statistik ansehen. Ungeschlagener Schwergewichtsweltmeister aller Zeiten!
Besser gehts einfach nicht, das sagt alles!

Rocky Maciano kam leider am 31.8.1969 bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Newton, Iowa, ums Leben.

Erster voraussichtlicher Grundriss

Dienstag, September 20, 2005

Max Ernst 1891- 1976


"Die Windsbraut" ist ebenfalls surrealistisch.

Max Ernst

Montag, September 12, 2005

Richard Oelze 1900 - 1980


Der passende Titel "Erfindung eines Traums" für ein surrealistisches Gemälde.

Franz Radziwill 1895- 1983


Der "Vareler Hafen" (in der Nähe von Hannover" entstand unter dem Einfluss des magischen Realismus. Es ist die Verschmelzung von Wirklichkeit mit Träumen und Halluzinationen zu einer dritten Ebene.

Freitag, September 09, 2005

Lucio Fontana 1899- 1968


"Concetto spaziale" ist unter dem Eindruck der "Abstraction-Creation" entstanden. Hier werden neue Ideen im Mix mit neuen Materialien verarbeitet.

Alles was ein Ende hat, hat einen neuen Anfang.


Schade, schade, am Samstag haben wir die „Bar Privée“ in der Hohenzollernstr.9 mit einem rauschenden Fest verabschiedet. Mit einem lachenden und einen weinenden Auge schlossen wir um sieben Uhr früh endgültig die Pforten. Weinend, ob der ganzen wunderbaren Stunden, die wir, Nilz Bokelberg, Konstantin Irnsperger und ich dort verbringen durften.
(Soviele Geschichten gäbe es zu erzählen, doch glaube ich ,dass diese für Einen, der die Leute nicht kennt oder die Frechheit besessen hat ,nie an dem über und über pinken Ort vorbeizusschauen, nicht wirklich Spass bereiten würden.)
Wieviel wurde gelacht, getrunken,getanzt und nicht ganz nebensächlich eingenommen. Lachend, weil nun der Umbau des „Privée2“ in der Maximilianstrasse losgeht und es ungeheuren Spass macht wieder etwas Neues zu schaffen. Schon jetzt freue ich mich auf den Stress, die Arbeit und auch auf das nervöse Kribbeln, ob bei der Eröffnung am 21.Oktober ,die Bar von den Besuchern wieder genauso überwältigend angenommen wird. Ihr seht also in nächster Zeit ist viel zu tun.
Wir packen das an!
Ein paar Mal die Woche, werde ich auf diesem Spot Bilder von den voranschreitenden Arbeiten veröffentlichen, so dass ihr uns ,falls nötig in jedem Bauprozeß bei Nichtgefallen zu stoppen vermögt.
So jetzt mache ich mich in meinem blauen Arbeitsanzug ans Werk, treffe mich mit der besten Architektin der Welt, Frau Kranz und lasse mich vom Bauschutt einnebeln und ich muss Euch sagen: Ich liebe es!

Dienstag, September 06, 2005

Jannis Kounellis 1936



Diese unbetitelten Werke sind Ausdruck der zweiten Moderne. Es spielen sinnliche Bilder zu vielschichtigen Inszenierungen zusammen.

Samstag, September 03, 2005

Otto Dix 1891- 1969


Das "Bildnis des Dichters Alfred Günther" ist ein expressionistisches Werk.