Montag, Januar 31, 2011

Ja ich finde es auch schade, dass auf you-tube soviel gesperrt wird, aber

Freitag, Januar 28, 2011

Ich mag es sehr, aber noch eine Woche bis man rezensieren darf, also im Buchhandel erhältlich ist:

Donnerstag, Januar 27, 2011

Nur mal so

Hoffentlich mache ich das Richtige. Auf jeden Fall ist es eine Richtung. Ein Mensch tut das Richtige, weil es Anderen durch seine Richtung ein gutes Gefühl beschert. Ein Mensch tut das Richtige, weil es ihm durch seien Richtung gut geht. Man tut das Richtige, wenn es mit seinen eigenen Worten und Moralvorstellungen im Einklang steht, dann stellt sich Zufriedenheit ein. Man tut aber auch das Richtige, wenn es mit den Werte und Moralvorstellungen der Anderen im Einklang steht, dann ist man zufrieden. Egal was man also tut, solange man Verantwortung für seine Richtung übernimmt, hat man das Richtige getan. Ich entschuldige mich, ich habe das Falsche getan, ich bin nicht so erwachsen.

Mittwoch, Januar 26, 2011

Nightspam

Dienstag, Januar 25, 2011

Mißtrauen ist eine schlechte Rüstung, die mehr hindern als schirmen kann.

George Byron

Montag, Januar 24, 2011

Ich mochte es.

Freitag, Januar 21, 2011

Erfolgreich und polarisierend - Ein Artikel über Martin Suter

Donnerstag, Januar 20, 2011

Nur mal so

Angst wird einem weitergegeben und dann sucht man händeringend nach einem Abnehmer. Vielleicht müssen wir einfach nur aufhören sie weiterzugeben? Es ist doch deine Angst.

Mittwoch, Januar 19, 2011

Nightspam

Dienstag, Januar 18, 2011

Sehr schön

Montag, Januar 17, 2011

mein LIeblingstheaterschauspieler und ich:

Labels:

Samstag, Januar 15, 2011

Link

Freitag, Januar 14, 2011

Meine höchst subjektive Top Ten der Bücher 2010

Rafael Horzon - Das Weisse Buch
Jean Phillipe Toussaint - Die Wahrheit über Marie
Jonathan Franzen - Freiheit
Frederic Beigbeder - EIn französischer Roman
Douglas Coupland - Generation A
Paul Auster - Unsichtbar
Moritz von Uslar - Deutschboden
Helge Timmerberg - Der Jesus vom Sexshop
Kristof Magnusson - Das war ich nicht
Philip Roth - Die Demütigung

Donnerstag, Januar 13, 2011

Nur mal so

Zwischenmenschliche Probleme sind Realitätsprobleme. Menschen können ihre Wirklichkeit, an die sie sich klammern und die ihnen täglich beweisen wird, nicht verlassen. Ihre Subjektivität verhindert eine Annäherung an die Objektivität. Ihre Subjektivität setzt die Grenze ihres Mitgefühls und darüberhinaus versucht das Ego auch noch seinen Platz zu behaupten, gemeinhin Recht zu haben.
Wir sind so stolz auf unseren Verstand, auf unsere Lebensweise und uns, dabei sind Subjektivität, Recht zu haben und Individualismus die Wurzeln fast aller zwischenmenschlicher Probleme. Nur allzu gut verständlich, da wir uns gewohnt sind und ein Wir uns täglich allerortens ausgetrieben wird. Ohne böse Absicht verteidigen wir so, bis in die Gedanken bewaffnet, unsere persönliche Realität. Die Lösung zwischenmenschlicher Probleme kann demnach nur im Inneren liegen. Vielleicht müssen wir uns nur austreiben Recht zu Empfinden und stattdessen uns jedes Mal erinnern, dass die eigene Sichtweise nur aufgrund des individuellen Lebensweges in diesem Moment sinnvoller erscheint?

Mittwoch, Januar 12, 2011

M-Wiki?

Nightspam

Photo


Labels:

Dienstag, Januar 11, 2011

Vit

.

Freitag, Januar 07, 2011

Riterschlag für Nilz

Twitter / sibylle berg:
grade den Nilzenburger text im stijlroyal magazin mit an ejakulation grenzender freude gelesen

Donnerstag, Januar 06, 2011

Nur mal so

Bewegungen, Reden, Schaffen sind Metaphern um seinen Platz in der Welt zu behaupten. Man muss seinen Platz in der Welt aber nicht behaupten, er ist einfach da. Tragischerweise hat einem dies nie jemand beigebracht. Eine Schule für das Sein müsste es geben, aber das würde wieder nicht funktionieren. Ich bin!

Mittwoch, Januar 05, 2011

Nightspam