Donnerstag, November 27, 2008

Glühen


Eine Nacht ist eine Nacht,
mehr nicht,
mehr nicht?
mit deinen Augen fing es an,
in Ihnen suchte ich,
fand ich.

Eine Nacht ist eine Nacht,
mehr nicht,
mehr nicht?
die Umwelt verkam zu einer gedämpften Suppe,
reduziert auf das Wesentliche,
alles in Butter.

Eine Nacht ist eine Nacht,
mehr nicht,
mehr nicht?
ich strahle zum ersten Mal,
atme das Gefühl des Lebens,
endlich leben.

Eine Nacht ist eine Nacht,
mehr nicht,
mehr nicht?
mein Herz will aus der Brust springen,
in deinen Händen einschlafen,
schutzlos,
hilflos,
wunderbar.