Donnerstag, April 21, 2016



21416
Da war ich,
ich der Michael Jackson Fan,
11 Jahre alt,
zu Besuch bei unseren Verwandten,
in Hamburg,
und da war diese Einladung,
zu einem Konzert,
auf dem Plakat ein nackter Mann,
auf St. Pauli,
am Millerntor,
ganz, ganz, ganz vorne,
neben meiner Mutter,
meiner Cousine
und meinem Cousin
und dann,
brach der Funk los,
wir haben uns nach dem Konzert verloren,
aber ich bekam sowieso nichts mehr mit,
denn dieses kleine musikalische Genie hatte sich von der ersten Minute an,
ganze drei Stunden lang für immer in mein Herz geschossen.
„Ich bin jetzt nicht mehr Michael Jackson Fan.
Der ist nichts gegen Prince“
brabbelte ich nach meiner Rückkehr so übertrieben selbstbewusst zu meinem Kumpel Stephan
Danke und nicht nur dafür Mr. Prince Roger Nelson!
May you rest in peace.
Bild via Tracks

Mittwoch, April 13, 2016

JETZT

Zwischen,
dem Früher,
und dem Morgen,
steht Immer!

Sonntag, April 03, 2016

Ich vermisse...

die Kanten der Autos,
die unkorrigierten Farben,
die Riffs der Musikstücke,
den Geschmack der Langweile,
usw.
Man sagt so gerne früher war alles besser, 
aber irgendwie schreiten wir unbewusst weiter und weiter voran unsere Leben Tag täglich unspannender zu machen.

Queen @ Knebworth Park 1986


Mittwoch, März 16, 2016

Liebes Leben,

Lass mich,
lass mich lieben,
zetern,
weinen,
und leben,
das vor allem,
weiter und weiter,
und
leben,
und,
leben,
und,
leben.
Manchmal sind es nicht die kleinen Dinge,
es ist das große Ganze,
das immer da war,
das man sooft vergisst,
das zu selbstverständlich ist.

Donnerstag, Februar 25, 2016

Lieber Franz Xaver Kroetz, auch auf diesem Wege alles Liebe und Gute zur runden Sieben!

Für Franz Xaver
Oft wenn ich
ins Theater
geh´
steckst´ mir
messerscharf
Verstand
in Kopf.
Danke!
TANZEN,
eS dEn FLoCken gLeichTun,
wIE gaNz, gAnz fRÜhEr,
eiNFaCh So,
ROSEBUD.
Keiner hat das vorgegeben, oder?

Samstag, Januar 30, 2016

Grauland

+,
-,
!,
?,

Grau,
hell,
dunkel,
genau,
im Grau,

1,
2,
4,
3,

Grau,
hell,
dunkel,
genau,
im Grau

ja,
nein,
eher,
vielleicht,

Grau,
hell,
dunkel,
und dabei immer genau,
im Grau

Welcome-Klischee:
der Vorhang riss,
in Tränen geblendet dem Licht ins Auge gesehen,
schwarz,
auf beige,
ins gelb,
bis weiss,

Das Leben kein Farbfilm,
nie schwarz-weiss,
auch kein Grau,
und im immer genau.

Donnerstag, Januar 28, 2016

GS

Ganz oben,
vom dem,
was wir Leben nennen,
strahlend in Täler,
verwundert über den Gang,
und am Knüpfen der Dinge,
ganz,
riesengroß,
ja der Mensch,

dieser wundersame Gipfelstürmer.

Sonntag, Januar 24, 2016

vielen herzlichen Dank lieber Ian Kershaw freue mich darüber sehr.

Samstag, Januar 23, 2016

Blizz

Tausende von Unfällen,
kein Flugverkehr,

Fahrverbot,

und da,
steht es,
Das Leben still,
die Ostküste entlang,
selbst im großen Apfel,
und alles auf weiß,
auf Warten,
für den Moment,
bis die Überschwemmungen kommen,
So bleiben wir,
tief in die Nacht
eingeschlossen vom Wetter,
in Ruhe,
vor dem Sturm.
der immerselbe Kampf Mensch gegen Natur -
Peking, Dubai,
Ahwaz, Riad,
Kairo, Mexiko City,
es geht in die nächste Runde.



Sonntag, Januar 03, 2016

Mehr geht ja (fast) nicht!



Vielen herzlichen Dank an alle für dieses unvorstellbar tolle Endergebnis!



Labels: , , ,