Donnerstag, Oktober 15, 2009

Mitnehmen


Das Telefon ist aus,
ein Wind hat sich gelegt,
die Welt ruht in Dunkelheit,
meine Augen tränen.

Ich will das behalten.
alles,
in mir,
wenigstens Dich.

Die Menschen schlafen,
ein Mond ruht am Himmel,
die Welt dreht sich kaum,
meine Augen tränen.

Ich will das behalten,
alles,
in mir,
wenigstens Dich.

Das Leben ist wundervoll,
eine Erinnerung bewegt sich wie blaue Wellen,
die Welt ist in mir,
meine Augen glänzen.