Donnerstag, Juni 12, 2014

Münchner Theater

Zwei Häuser an Stand und Rang entzweit deslängeren,
besonders während der Regentschaft des Dieter Dorn,
doch nun soll mit einem Male alles anders,
nichts mehr mit der alten Werk und Regeltreue sein,
und neue Wege gehen´s,
inszeniern´s sogar beim Anderen.
Wann gab´s das je?
Das ist das Residenztheater unter Martin Kušej,
das sind die Kammerspiele unter Johan Simons!
Zwei Häuser in einer Strasse,
beide gleich an Rang und Stand,
wie schön,
und endlich.
(Einführung Artikel "Blank Magazin" über Residenztheater & Münchner Kammerspiele)

Labels: