Montag, Mai 21, 2012

Frei

Wie frisch gesprengter Sommerrasen bei Nacht,
kann es nach Freiheit duften,
wie rosafarbenes Eis auf Jogurt-basis,
kann es nach Freiheit schmecken,
ja sogar erträumen kann man sie, 
die Freiheit,
doch bleibt der Mensch am Ende stets begrenzt,
ist seltsam unfrei,

aber genau dort zeigt sie sich eben gerade, 
die Eigentliche, 
die einzig Wahre,
die Freiheit.